berlin-aktuell.de Startseite

 

1.400 Cannabispflanzen in Büroräumen

Berlin, 01.06.2010 13:35 Uhr (Polizei Berlin)

Polizeibeamte entdeckten vorgestern Nachmittag eine professionell betriebene Cannabis-Indoorplantage in Gesundbrunnen.

Eine professionell betriebene Cannabis-Indoorplantage entdeckten Beamte des Polizeiabschnitts 36 vorgestern Nachmittag in Gesundbrunnen. Die Polizisten und die Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr waren wegen eines Schwelbrandes gegen 16 Uhr 40 in die Gerichtstraße alarmiert worden. Nachdem der ebenfalls eintreffende 69-jährige Mieter der dort befindlichen Büroräume die Tür geöffnet hatte, fanden sich die Beamten im „Grünen“ wieder. In den speziell hergerichteten Räumen stellten sie 1.400 erntereife Cannabispflanzen, zirka 650 Jungpflanzen, ebenso viele Setzlinge, 630 Blumentöpfe mit Pflanzenstängeln, neun Kilogramm Cannabis-Blattmaterial und Gerätschaften zur Weiterverarbeitung fest. Die Funktion der Plantage war durch Bewässerungs- und Lichtsysteme gesichert worden. Der 69-Jährige gab an, dass die Räume durch einen 45-Jährigen mitgenutzt werden, er selber sich aber trotz seines Verdachtes auf einen Drogenanbau nicht einmischen wollte. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung bei dem Mann beschlagnahmten die Polizisten 18 Schuss scharfe Pistolenmunition und eine nicht funktionstüchtige Maschinenpistole.

Der Senior wurde vorläufig festgenommen und nach Erlass eines Haftbefehls mit Verschonung am Montag entlassen. Gegen ihn wurde Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz erhoben.

Ein Teil der Pflanzen wurde zur Untersuchung beschlagnahmt, der Rest vernichtet. 30 Pflanzen verbrannten. Die Ermittlungen des zuständigen Landeskriminalamtes dauern an.


 

» Zur Startseite von berlin-aktuell.de Hauptstadt News Kompakt